Incoterms 2000

Das Wort “Incoterms” is die Abkürzung des Ausdrucks “International Commercial Terms” (internationale Handelsbedingungen) und individuelle Incoterms bilden die Lieferungsklausel des Kaufvertrages (nicht des Transportvertrages). Die Handelsbedingungen sind Hauptelemente von internationalen Kaufverträgen, weil sie definieren, was die Pflichten der Vertragsparteien sind was das folgende angeht: Transport der Ware vom Verkäufer zum Käufer, Zollverfahren bei Einfuhr und Ausfuhr: Außerdem erläutern sie, wie Kosten und Risiken zwischen den Vertragsparteien geteilt werden.

Geschäftsleute benutzen gerne Abkürzungen – wie zum Beispiel FOB oder CIF – zur Erläuterung der Teilung der Pflichten, Kosten und Risiken, die den Transport der Ware vom Verkäufer zum Käufer betreffen. Oft gibt es Missverständnisse die sich auf die richtige Interpretation dieser Ausdrücke beziehen. Darum war er nötig, die Grundregeln der Interpretation von Handelsbedingungen festzulegen, an denen sich die Vertragsparteien einigen können. Die Basis dieser Regeln sind die Incoterms, die die Internationale Handelskammer zum ersten mal in 1936 erlassen hat. Ihre offizielle Bezeichnung lautet Internationale Grundregeln zur Interpretation von Handelsbedingungen.

Incoterms – EXW

Der Verkäufer erfüllt seine Lieferungspflicht, wenn er die Ware dem Käufer in seiner Betriebsstätte oder an einem anderen vereinbarten Ort (z. B. im Betrieb, im Unternehmen, in der Fabrik, im Lagerraum, usw.) zur Verfügung stellt. Er ist nicht verantwortlich für das Laden der Ware auf ein vom Käufer beschaffenes Transportmittel, oder für das Verzollen der Ware bei der Ausfuhr.

1 – Vereinbarter Ort
2 – Vereinbarter Ort
3 – Vereinbarter Hafen der Einschiffung
4 – Vereinbarter Hafen der Ausschiffung
– – – – – – – – Kosten des Verkäufers
––––––– Risiko des Verkäufers
– – – – – – – – Kosten des Käufers
––––––– Risiko des Käufers

Incoterms – FCA

Der Verkäufer erfüllt seine Lieferungspflicht, wenn er die Ware, die im Einklang mit den Zollbestimmungen für die Ausfuhr ist, dem vom Verkäufer bestimmten Frachtführer am vereinbarten Ort zur Verfügung stellt. Der gewählte Ort der Zulieferung ist entscheidend für die Bestimmung der Verantwortung für das Einladen und Ausladen der Ware am vereinbarten Ort. Falls es zur Lieferung im Objekt der Verkäufers kommt, ist der Verkäufer verantwortlich für das Einladen. Falls es zur Lieferung an einem anderen Ort kommt, ist der Verkäufer nicht verantwortlich für das Ausladen der Ware.

1 – Vereinbarter Ort
2 – Vereinbarter Ort
3 – Vereinbarter Hafen der Einschiffung
4 – Vereinbarter Hafen der Ausschiffung
– – – – – – – – Kosten des Verkäufers
––––––– Risiko des Verkäufers
– – – – – – – – Kosten des Käufers
––––––– Risiko des Käufers

Incoterms – FAS

Der Verkäufer erfüllt seine Lieferungspflicht, wenn er die Ware ans Schiff im Vereinbarten Hafen liefert. Der Käufer trägt alle Kosten und Risiken des Verlustes oder Schadens der Ware ab diesem Moment. Die FAS Klausel fordert, dass der Verkäufer für den Einklang der Ware mit den Zollbestimmungen für die Ausfuhr sorgt.

1 – Vereinbarter Ort
2 – Vereinbarter Ort
3 – Vereinbarter Hafen der Einschiffung
4 – Vereinbarter Hafen der Ausschiffung
– – – – – – – – Kosten des Verkäufers
––––––– Risiko des Verkäufers
– – – – – – – – Kosten des Käufers
––––––– Risiko des Käufers

Incoterms – FOB

Der Verkäufer erfüllt seine Lieferungspflicht, wenn die Ware über das Geländer des Schiffes im vereinbarten Hafen geht. Der Käufer trägt alle Kosten und Risiken des Verlustes oder Schadens der Ware ab diesem Moment. Die FOB Klausel fordert, dass der Verkäufer für den Einklang der Ware mit den Zollbestimmungen für die Ausfuhr sorgt.

1 – Vereinbarter Ort
2 – Vereinbarter Ort
3 – Vereinbarter Hafen der Einschiffung
4 – Vereinbarter Hafen der Ausschiffung
– – – – – – – – Kosten des Verkäufers
––––––– Risiko des Verkäufers
– – – – – – – – Kosten des Käufers
––––––– Risiko des Käufers

Incoterms – CFR

Der Verkäufer erfüllt seine Pflicht durch die Lieferung der Ware über das Geländer des Schiffes im Hafen der Einschiffung. Der Verkäufer trägt alle Kosten inklusive Transportkosten die mit dem Transport der Ware in den vereinbarten Hafen verbunden sind, aber das Risiko des Verlustes und der Beschädigung der Ware, als auch alle nachträglichen Kosten, die nach der Lieferung entstanden sind, gehen vom Verkäufer auf den Käufer über.

1 – Vereinbarter Ort
2 – Vereinbarter Ort
3 – Vereinbarter Hafen der Einschiffung
4 – Vereinbarter Hafen der Ausschiffung
– – – – – – – – Kosten des Verkäufers
––––––– Risiko des Verkäufers
– – – – – – – – Kosten des Käufers
––––––– Risiko des Käufers

Incoterms – CIF

Der Verkäufer erfüllt seine Pflicht durch die Lieferung der Ware über das Geländer des Schiffes im Hafen der Einschiffung. Der Verkäufer trägt alle Kosten inklusive Transportkosten die mit dem Transport der Ware in den vereinbarten Hafen verbunden sind, aber das Risiko des Verlustes und der Beschädigung der Ware, als auch alle nachträglichen Kosten, die nach der Lieferung entstanden sind, gehen vom Verkäufer auf den Käufer über. Der Verkäufer ist des weiteren verpflichtet die Seetransportversicherung zu beschaffen, die den Käufer vor der Gefahr der Verlustes und der Beschädigung der Ware während des Transports schützt, den Versicherungsvertrag zu schließen und das Versicherungsgeld zu zahlen.

1 – Vereinbarter Ort
2 – Vereinbarter Ort
3 – Vereinbarter Hafen der Einschiffung
4 – Vereinbarter Hafen der Ausschiffung
– – – – – – – – Kosten des Verkäufers
––––––– Risiko des Verkäufers
– – – – – – – – Kosten des Käufers
––––––– Risiko des Käufers

Incoterms – CPT

Der Verkäufer erfüllt seine Pflicht durch die Lieferung der Ware an den durch ihn bestimmten Frachtführer. Der Verkäufer trägt alle Kosten inklusive Transportkosten die mit dem Transport der Ware an den vereinbarten Ort verbunden sind, aber das Risiko des Verlustes und der Beschädigung der Ware, als auch alle nachträglichen Kosten, die nach der Lieferung der Ware an den Frachtführer entstanden sind, gehen vom Verkäufer auf den Käufer über.

1 – Vereinbarter Ort
2 – Vereinbarter Ort
3 – Vereinbarter Hafen der Einschiffung
4 – Vereinbarter Hafen der Ausschiffung
– – – – – – – – Kosten des Verkäufers
––––––– Risiko des Verkäufers
– – – – – – – – Kosten des Käufers
––––––– Risiko des Käufers

Incoterms – CIP

Der Verkäufer erfüllt seine Pflicht durch die Lieferung der Ware an den durch ihn bestimmten Frachtführer. Der Verkäufer trägt alle Kosten inklusive Transportkosten die mit dem Transport der Ware an den vereinbarten Ort verbunden sind, aber das Risiko des Verlustes und der Beschädigung der Ware, als auch alle nachträglichen Kosten, die nach der Lieferung der Ware an den Frachtführer entstanden sind, gehen vom Verkäufer auf den Käufer über. Der Verkäufer ist des weiteren verpflichtet die Versicherung zu beschaffen, die den Käufer vor der Gefahr der Verlustes und der Beschädigung der Ware während des Transports schützt, den Versicherungsvertrag zu schließen und das Versicherungsgeld zu zahlen.

1 – Vereinbarter Ort
2 – Vereinbarter Ort
3 – Vereinbarter Hafen der Einschiffung
4 – Vereinbarter Hafen der Ausschiffung
– – – – – – – – Kosten des Verkäufers
––––––– Risiko des Verkäufers
– – – – – – – – Kosten des Käufers
––––––– Risiko des Käufers

Incoterms – DAF

Der Verkäufer erfüllt seine Lieferungspflicht, wenn er dem Käufer die nicht ausgeladene Ware auf einem Transportmittel zur Verfügung stellt, wobei die Ware im Einklang mit den Zollbestimmungen für die Ausfuhr ist, aber nicht für die Einfuhr am vereinbarten Ort und Platz an der Grenze, aber vor der Zollgrenze des benachbarten Landes.

1 – Vereinbarter Ort
2 – Vereinbarter Ort
3 – Vereinbarter Hafen der Einschiffung
4 – Vereinbarter Hafen der Ausschiffung
– – – – – – – – Kosten des Verkäufers
––––––– Risiko des Verkäufers
– – – – – – – – Kosten des Käufers
––––––– Risiko des Käufers

Incoterms – DES

Der Verkäufer erfüllt seine Lieferungspflicht, wenn er die Ware, die nicht im Einklang mit den Zollbestimmungen für die Einfuhr ist, dem Käufer an Bord des Schiffes im vereinbarten Hafen zur Verfügung stellt. Der Verkäufer trägt alle Kosten und Risiken die mit der Lieferung der Ware in den bestimmten Hafen vor ihrem Ausladen verbunden sind.

1 – Vereinbarter Ort
2 – Vereinbarter Ort
3 – Vereinbarter Hafen der Einschiffung
4 – Vereinbarter Hafen der Ausschiffung
– – – – – – – – Kosten des Verkäufers
––––––– Risiko des Verkäufers
– – – – – – – – Kosten des Käufers
––––––– Risiko des Käufers

Incoterms – DEQ

Der Verkäufer erfüllt seine Lieferungspflicht, wenn er die Ware, die nicht im Einklang mit den Zollbestimmungen für die Einfuhr ist, dem Käufer am Ufer im vereinbarten Hafen zur Verfügung stellt. Der Verkäufer trägt alle Kosten und Risiken die mit der Lieferung der Ware in den vereinbarten Hafen und mit dem Ausladen der Ware am Ufer verbunden sind. Die DEQ Klausel fordert, dass der Käufer für den Einklang der Ware mit den Zollbestimmungen für die Einfuhr sorgt und für die Formalitäten, das Zoll, die Steuern und für andere Kosten, die mit der Einfuhr verbunden sind, aufkommt.

1 – Vereinbarter Ort
2 – Vereinbarter Ort
3 – Vereinbarter Hafen der Einschiffung
4 – Vereinbarter Hafen der Ausschiffung
– – – – – – – – Kosten des Verkäufers
––––––– Risiko des Verkäufers
– – – – – – – – Kosten des Käufers
––––––– Risiko des Käufers

Incoterms – DDU

Der Verkäufer erfüllt seine Pflicht durch die Lieferung der Ware, die nicht im Einklang mit den Zollbestimmungen für die Einfuhr ist und die nicht ausgeladen auf einem Transportmittel abgestellt ist, an den Käufer am vereinbarten Ort. Der Verkäufer ist verpflichtet alle Kosten und Gefahren zu tragen, die mit der auf diese Weise gelieferten Ware verbunden sind mit der Ausnahme der “Pflichten” die mit der Einfuhr der Ware in das bestimmte Land verbunden sind. Diese “Pflichten” trägt der Käufer zusammen mit allen Kosten und Gefahren verursacht durch sein Nichteinhalten der zeitlichen Bestimmungen im Zusammenhang mit den Zollbestimmungen für die Einfuhr.

1 – Vereinbarter Ort
2 – Vereinbarter Ort
3 – Vereinbarter Hafen der Einschiffung
4 – Vereinbarter Hafen der Ausschiffung
– – – – – – – – Kosten des Verkäufers
––––––– Risiko des Verkäufers
– – – – – – – – Kosten des Käufers
––––––– Risiko des Käufers

Incoterms – DDP

Der Verkäufer erfüllt seine Pflicht durch die Lieferung der Ware, die im Einklang mit den Zollbestimmungen für die Einfuhr ist und die nicht ausgeladen auf einem Transportmittel abgestellt ist, an den Käufer am vereinbarten Ort. Der Verkäufer ist verpflichtet alle Kosten und Gefahren zu tragen, bis zum Erledigen der Lieferung an diesen Ort einschließlich der “Pflichten”, die mit der Einfuhr der Ware in das bestimmte Land verbunden sind.

1 – Vereinbarter Ort
2 – Vereinbarter Ort
3 – Vereinbarter Hafen der Einschiffung
4 – Vereinbarter Hafen der Ausschiffung
– – – – – – – – Kosten des Verkäufers
––––––– Risiko des Verkäufers
– – – – – – – – Kosten des Käufers
––––––– Risiko des Käufers